Ausstellerkatalog

Messe Westfalenhallen Dortmund
Dortmund, Deutschland
21. - 22.02.2018

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.

VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.

C06-4

40468 Düsseldorf
Germany
www.vdi.de

Der VDI wird - wie schon 2017 - auf der maintenance Dortmund 2018 mit einem eigenen Stand vertreten sein. Besuchen Sie uns in Halle 4 am Stand C6. Am Mittwoch, 21. Februar von 09:00 – 17:00 Uhr und Donnerstag, 22. Februar von 09:00 Uhr – 16:00 Uhr stehen wir Ihnen zur Beantwortung von Fachfragen und für Auskünfte, insbesondere über die Betriebsingenieure im VDI und die Verfahrenstechnik, zur Verfügung. Auch alle weiteren Aktivitäten der VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieure (VDI-GVC) und der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (VDI-GPL) stellen wir Ihnen vor.

Das vom VDI organisierte 3. Jahrestreffen der Young Professionals in der chemischen Industrie" findet am 21.02.2018 ganztägig im Rahmen des Dortmunder Messeduos "maintenance" und "WorkSafe" statt. Am Nachmittag gibt es "Guided Tours" mit VDI-Experten zu bestimmten Themenschwerpunkten über das Messeduo und zum Ausklang eine Möglichkeit zum Networking. Weitere Details und Programm unter: http://www.vdi.de/gvc/yp

Wir haben unseren VDI-Mitgliedern ihr persönliches Gratis-Ticket (Wert 30,00 EUR) für das Messeduo "maintenance" und "WorkSafe" unter MeinVDI reserviert: http://www.vdi.de/meinvdi
Bei einem Besuch des Messeduos "maintenance" und "WorkSafe" profitieren Sie zudem von:

• Informationen zu Innovationen und Trends aus erster Hand
• Meinungsaustausch und Networking mit Experten
• Kostenloses Vortragsprogramm
• Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsergebnisse der Instandhaltungsbranche
• Guided Tours zum Thema

Weitere Informationen zu unseren Produkten/Dienstleistungen finden Sie unter www.vdi.de/gvc und zur Veranstaltung selbst unter: www.easyfairs.com/maintenance-dortmund2018

Produktneuigkeiten

  • Zertifikatslehrgang Betriebsingenieur VDI

    Junge Ingenieure müssen heute immer früher Verantwortung übernehmen und sind oft nicht ausreichend auf die Herausforderungen beim Betrieb komplexer Anlagen mit hohem Gefährdungspotential vorbereitet. Zusammen mit Experten aus Industrie und Hochschulen hat der VDI daher einen modular aufgebauten Lehrgang entwickelt, der in den sieben Modulen das benötigte Wissen eines Betriebsingenieurs vermittelt. Der Zertifikatslehrgang „Betriebsingenieur VDI“ umfasst in den Pflichtmodulen folgende Themen:

    • Grundlagen eines Betriebsingenieurs
    • Assetmanagement
    • Instandhaltungsmanagement
    • Planung- sowie Projektmanagement

    Durch die Expertise und die jahrelange betriebliche Tätigkeit der Referenten erhalten die Teilnehmer in kompakter Form Zugang zu eigens zugeschnittenem Wissen, das Sie so an einer Hochschule bzw. Universität nicht vermittelt bekommen. Diese komprimierte und effektive Vermittlung von Erfahrungswissen erhöht die Sicherheit und reduziert die Ausbildungs- und Einarbeitungsdauer zum Betriebsingenieur in den Unternehmen.

    Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vdi-wissensforum.de/lehrgaenge/betriebsingenieur-vdi/

    Ihre Ansprechpartnerin im VDI Wissensforum:
    Mona Remmel
    E-Mail: remmel@vdi.de
    Telefon: +49 211 6214-606

    (Bild: VDI/Thomas Ernsting)

    https://www.vdi-wissensforum.de/lehrgaenge/betrieb...

  • VDI-GVC-Selbstdarstellungsbroschüre: So werden wir in Zukunft ganz sicher verfahren!

    Die VDI-GVC ist die Fachorganisation der auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik und des Chemieingenieurwesens tätigen Ingenieure sowie der ihnen nahestehenden Berufsgruppen. Sie behandelt Fragen der Verfahrenstechnik und des Chemieingenieurwesens im Gesamtbereich von Wissenschaft und Technik, Industrie und öffentlichem Leben. Die Verfahrenstechnik ist an allen Technischen Universitäten (Hochschulen) und an einer Vielzahl von Gesamthochschulen und Fachhochschulen in Deutschland als eigenständige Disziplin (oder zumindest als Vertiefungsrichtung im Fachbereich Maschinenbau) vertreten.

    http://www.vdi.de/gvc

  • Einladung zum 3. Jahrestreffen der Young Professionals in der chemischen Industrie am 21.02.2018

    Am 21. Februar 2018 lädt die VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (VDI-GVC) zum dritten Jahrestreffen der Young Professionals in der chemischen Industrie ein. Das Programm steht zum Download bereit, der Kostendeckungsbeitrag beträgt 95,00 EUR, Online-Anmeldung unter: www.vdi.de/young-professionals2018

    Die Schwerpunktthemen 2018 sind:
    - Erfahrungsbericht aus dem Turnaround-Management
    - Praktische Beispiele zur Anlagensicherheit
    - Digitalisierungsinitiativen in der Prozessindustrie
    - Von der Prozessdatenanalyse zur Echtzeitoptimierung und Performance Überwachung
    - Führen ohne Führungsverantwortung
    - Weichen und Hürden auf dem Karriereweg

    Ziel der im Jahr 2016 erstmalig erfolgreich durchgeführten Veranstaltung ist es, Berufseinsteigern Hilfestellungen für Probleme anzubieten, die auch über den eigenen „technischen Tellerrand“ hinausgehen. Aufgrund der hohen Resonanz und durchweg positiven Bilanz wird diese Idee fortgeführt.

    Unter dem Motto „Wir gestalten die Zukunft“ wird erneut ein firmenübergreifender Erfahrungsaustausch zu Fach- und Karrierefragen mit der Möglichkeit zum intensiven Networking angeboten. Das vorabendliche Get-together in lockerer Atmosphäre bietet hierfür eine erste Gelegenheit.

    Auf dem Jahrestreffen diskutieren wir Facetten der Digitalisierung und beschäftigen uns mit praxisrelevanten Themen des Asset Lifecycles. Abgerundet wird das Programm durch Beiträge zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Darüber hinaus wird ein geführter Rundgang über die Messen „maintenance“ und „WorkSafe“ angeboten, um einen Austausch mit bestehenden und zukünftigen Partnern, Kunden und Kontraktoren zu ermöglichen. Der Messebesuch kann am folgenden Tag selbstständig vertieft werden.

    Ihre Ansprechpartnerin im VDI:
    Dr. Ljuba Woppowa
    VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
    Telefon: +49 211 6214-266
    Telefax: +49 211 6214-97266
    E-Mail: gvc@vdi.de

    (Bild: VDI/Thomas Ernsting)

    http://www.vdi.de/gvc/yp