Ausstellerkatalog

Messe Westfalenhallen Dortmund
Dortmund, Deutschland
21. - 22.02.2018

Aerzener Maschinenfabrik GmbH

Aerzener Maschinenfabrik GmbH

B13-4

31855 AERZEN
Germany
www.aerzen.com

Weltweit werden industrielle Anlagen unter Einsatz von AERZEN Gebläsen und Verdichtern mit gasförmigen Medien versorgt. In der innovativen AERZEN Maschinentechnik stecken Erfahrungswerte aus 150 Jahren Firmengeschichte. Das Produktsortiment umfasst Drehkolbenverdichter, Drehkolbengebläse, Turbogebläse, Schraubenverdichter und Gaszähler. AERZEN Gebläse, Verdichter und Gaszähler sind DIN EN ISO 9001 qualitätsgeprüft und zertifiziert. Das Angebot ist flexibel und hält neben Standarderzeugnissen kundenindividuelle Sonderlösungen bereit.

Zusätzlich bietet der AERZEN After Sales Service die ganze Bandbreite an Service-Dienstleistungen an – vom Vollwartungsvertrag bis zu Reparaturen und Modernisie-rungen bestehender Anlagen.

Produkte

Produktneuigkeiten

  • Prozessluft mit System – AERZEN entwickelt innovatives Großgebläse-Baukastensystem.

    AERZEN setzt seit jeher Maßstäbe in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Robustheit und Langlebigkeit. Mit der innovativen Großgebläse-Serie „Alpha Blower“ erweitert AERZEN nun das Sortiment im Bereich der Prozessluftstufen. Mit 104 Modellvarianten bietet die Baureihe ein hohes Maß an Flexibilität für zahlreiche Kundenanwendungen. Eben: Rightsized

    Die AERZEN Großgebläse sind nahezu universell einsetzbare Drehkolbengebläse, die durch Ihre Qualität, Zuverlässigkeit und Performance viele Anwender weltweit überzeugen. Sie erreichen Volumenströme von bis zu 77.000m³/h bei einem maximalen Überdruck von 1.000 mbar und einem maximalen Unterdruckbereich von – 800 mbar. Die Gebläsebaureihe wird dabei in den anspruchsvollsten Bereichen und Anwendungen eingesetzt. Beispielsweise in der Gasherstellungsindustrie zur Sauerstoffproduktion oder in Bereichen der Zement-, Lebensmittel- und Chemieindustrie zur pneumatischen Förderung von Schüttgütern.

    Mit dem Alpha Blower wird das bewährte Konzept auf eine neue Ebene der Effizienz und Flexibilität gehoben. Mit nur vier verschiedenen Profilgrößen kann durch die Längenänderung des Zylinders auf eine Modellvarianz mit 26 Maschinen zurückgegriffen werden. Außerdem kann der Kunde, je nach Anwendungsgebiet und Aufstellungsort, zwischen zwei- und dreiflügeligen Rotoren sowie horizontaler und vertikaler Förderrichtung wählen. Damit wächst die Modellvielfalt des Alpha Blowers auf insgesamt 104 Varianten.

    Besonders innovativ zeigt sich der Alpha Blower bei den Maßnahmen zur Reduzierung der Rohrschallemissionen: Während bei dreiflügeligen Gebläsen auf die bewährte Technologie der Interferenzkanäle zur Pulsations-abschwächung zurückgegriffen wird, so gestaltet sich die Auslasskontur bei der zweiflügeligen Version in einem komplett neuen Design. Durch die Verwendung des Multi-Flow-Prinzips zur Reduzierung der Luftverwirbelungen in Verbindung mit einem eingebrachten Softeinlass, der

    wiederum die Pulsationen reduziert, lässt sich der Rohrschall stark vermindern. Dank der neuen AirSilence-Technologie,
    lassen sich sogar nachgeschaltete Schalldämpfer kleiner dimensionieren. AirSilence funktioniert dabei nach dem Prinzip der Differenzdruckabschwächung. Dabei wird der Druck im Förderraum durch eine Aufladung erhöht und die Druckdifferenz zur Systemseite künstlich reduziert.

    https://www.aerzen.com/de/aktuelles/presse/pressea...

  • AERsmart - Maschinensteuerung

    Von der besten zur allerbesten Performance
    im Belebungsbecken
    Höchste Wirkungsgrade für Gebläsetechnik und Lastgänge im Einklang, effizientester Betrieb von Kläranlagen – eine neue Maschinensteuerung von AERZEN macht´s möglich
    Durchschnittlich mehr als 70 % der Betriebskosten einer Kläranlage entfallen auf Energiekosten, die bei der Luftversorgung der Belebungsbecken entstehen. Der alleinstellende Mix aus Blower-, Turbo- und Hybridtechnologie von AERZEN bot die bisher beste, d.h. effizienteste Lösung der Branche. Ihre beeindruckende Performance kann nun nochmals nachhaltig gesteigert werden. Mit AERsmart – einer neuen Verbundsteuerung. Sie bewirkt einen bisher nicht gekannten Gesamtwirkungsgrad, ganz nah am Optimum, und mit zusätzlichen Einsparungen von bis zu 15%.
    Starke Schwankungen kennzeichnen den Lastbetrieb in biologischen Kläranlagen. Je nach Region, Tages- und Jahreszeit oder Niederschlägen wechseln Abwassermenge und Verschmutzungsgrade – teilweise sprunghaft. Für diesen Einsatzbereich bietet AERZEN mit drei seiner Hochleistungskompressoren Delta Blower, Delta Hybrid und Aerzen Turbo ein einzigartiges Lösungsportfolio für die ölfreie Einleitung von Sauerstoff in die Belebungsbecken. Mit ihrer breiten Typenvielfalt sind diese drei Aggregate auf die unterschiedlichsten anlagenspezifischen Anforderungen zugeschnitten. Im Verbund garantieren sie eine Performance, die erstmals punktgenau auf den Bedarf der wechselnden Lastprofile ausgelegt ist. Von der Grundlast bis zu Versorgungsspitzen. Denn jede Technologie, ob Verdränger- oder Strömungsmaschine, hat Stärken aber auch Schwächen. Das Turbogebläse ist im Nennpunkt unschlagbar bezogen auf die Energieeffizienz. Der Regelbereich umfasst ca. 40-100%. Im Teillastbetrieb sind Strömungsmaschinen aber weniger effizient. Das wiederum ist die Stärke von Verdrängermaschinen wie Delta Blower und Delta Hybrid. Sie zeichnen sich durch einen hohen Regelbereich von 25-100% und gute Wirkungsgrade auch im Teillastbetrieb aus. Im Verbundsystem addieren sich die Vorteile der drei Hochleistungstechnologien zu einer bislang nicht gekannten Energieeffizienz im Gesamtbetrieb: Höchste Energieeinsparung, bester Regelbereich und niedrigste Investitionskosten. Durch die Einsparungen von bis zu 30% finanziert sich die Umrüstung je nach Anlage bereits nach 2 Jahren!
    Die innovative Maschinensteuerung AERsmart ist dabei der intelligente Baustein oder „Dirigent“, der die angeforderten Volumenströme derart auf den Maschinenpark verteilt, dass Schwach-, Mittel- und Starklasten so effizient abgearbeitet werden, wie es die bestehende Konfiguration jeweils zulässt. Dabei sind die Kennfelder und Wirkungsgrade im Algorithmus der Steuerung eingebunden. So wird der installierte Maschinenpark ganz nah dem theoretisch höchsten Wirkungsgrad betrieben. Auch Fremdfabrikate sind durch die übergeordnete Steuerung regelbar. Bis zu 12 Maschinen kann AERsmart auf diese Weise zu höchster Effizienz "konzertieren".
    Und so funktioniert AERsmart: die geforderte Sauer-stoffmenge wird als Sollwert z. B. als 4 – 20 mA Signal oder über Busanbindung an die AERZEN Maschinensteuerung übertragen. AERsmart betreibt daraus die bestehende Maschinenkonfiguration zu einem Zusammenspiel, das die Sauerstoffversorgung der Klärbecken effizient wie nie an der geforderten Lastkurve entlang fährt, ganz nah am Optimum. AERsmart vereint dabei auch Technologien, denn sie ist die erste übergeordnete Maschinensteuerung zur effizienten Kombination unterschiedlicher Maschinentechnologien, egal ob die Kläranlage mit Verdränger- und/oder Strömungs-maschinen betrieben wird. Des Weiteren werden auch die Anlagendaten wie Druck, Volumenstrom, Temperaturen, Energieverbrauch und damit die schwankenden Lastgänge sowie die einzelnen Maschinendaten inkl. Serviceintervalle nachhaltig aufgezeichnet und können auch an die Leitstelle übertragen bzw. von anderen Systemen weiterverarbeitet werden. Veränderte Bedarfe sowie mögliche Alterungs-effekte des Belebungssystems lassen sich so jederzeit nachvollziehen. Dies schafft eine bisher nicht dagewesene Transparenz über den gesamten Lebenszyklus und die Möglichkeit zu zielgerichteten Maßnahmen.
    Am Ende überzeugt AERsmart auch angesichts neuer Regelwerke zur Energieeffizienz und Energieanalyse von Kläranlagen gem. DWA-Regelwerk und ist als intelligente Schnittstelle schon jetzt ein richtungsweisender Baustein für Wasser 4.0.

    https://www.aerzen.com/de/produkte/steuerungstechn...

  • Schallschutz nach Maß: AERZEN setzt auf die Vorteile reaktiver Schalldämpfer

    Mit reaktiven Schalldämpfern senkt AERZEN die Lärmemissionen auf der Druckseite seiner Schraubenverdichter, Drehkolbengebläse und Drehkolbenverdichter. Das innovative Konzept dieser Reflexionsschalldämpfer ist klassischen Absorptionsschalldämpfern in vielerlei Hinsicht überlegen.
    Die auf der Druckseite eines Delta Screw Verdichters von AERZEN entstehenden Schallwellen können durchaus 170 bis 190 dB erreichen. Ein nachgeschalteter Schalldämpfer ist deshalb wie bei allen handelsüblichen Verdichtern obligatorisch. Die auftretenden hohen Frequenzen der Schallwellen führen zu starken Schwingungskräften, die sich auch auf die Rohrleitungen und das Dämmmaterial in herkömmlichen Absorptionsschalldämpfern schädigend auswirken. Die sogenannte Mikroreibung ermüdet mit der Zeit das Filtermaterial und kann selbst Edelstahl langfristig schädigen. Die Folgen sind abnehmende Wirksamkeit des Schalldämpfers und der Abtrag feinster Partikel. Diese kontaminieren die Prozessluft können zum Beispiel in der Lebensmittelproduktion zu Hygienerisiken führen oder die feinporigen Belüftungselemente im Belebungsbecken einer Kläranlage zusetzen. Es müssen also nachgelagerte Filter eingesetzt werden, die zu Druckverlusten, niedrigerem Wirkungsgrad, geringerer Energieeffizienz und erhöhtem Wartungsaufwand führen.
    Der andere Weg: neutralisieren statt absorbieren
    AERZEN hat mit den patentierten Reflexionsschalldämpfern (EP1857682) nicht nur den Schall, sondern auch die genannten Probleme neutralisiert. Durch ein spezielles Rohrsystem wird ein definierter Gegenschall erzeugt, der die Schallwellen zeitversetzt überlagert und damit neutralisiert. Dazu muss die Schallführung mit variierenden Rohrlängen und -durchmessern exakt auf die jeweilige Schallquelle ausgelegt werden. AERZEN beherrscht dieses Kunststück perfekt, zumal speziell bei Förderanlagen für Prozessgase
    (Process Gas Division) die Aggregate immer speziell für die jeweilige Anwendung entwickelt werden und der Schalldämpfer immer ein individuelles Einzelstück ist. Das Konzept ist so überzeugend, dass AERZEN jetzt auch die direktangetriebenen Schraubenverdichter mit reaktiven

    Schalldämpfern ausstattet. Die perfekt abgestimmten Module verschleißen nicht, sind wartungsfrei und entsprechen den internationalen Standards PED und ASME.
    Das vorausschauende ATEX-Konzept sieht hier bereits eine TÜV geprüfte Lösung vor. Eine integrierte Funkensperre verhindert ein Überspringen der im Störfall entstandenen Funken in die gefährdete Zone. Bauseitige Funkensperren können vollständig entfallen – ein entscheidender Vorteil für den Kunden. Die Fertigung dieser wichtigen Komponente übernimmt das Tochterunternehmen Emmerthaler Apparatebau. AERZEN erreicht so ein hohes Maß an Flexibilität und Qualität, besonders bei speziellen Kundenanforderungen.

    https://www.aerzen.com/de/aktuelles/presse/pressea...

  • AERZEN Wartungsverträge: Verfügbarkeit lässt sich vereinbaren.

    Wenn Wartungsverträge für AERZEN Maschinen abgeschlossen werden, hat dies oft mit größtmöglicher Verfügbarkeit und Sicherheit des Produktionsprozesses zu tun. Denn Betreiber setzen nicht nur interne Ressourcen zielgenau ein, Sie „kaufen“ die externen Kapazitäten dann hinzu, wenn Sie auch wirklich benötigt werden. Weiterhin werden so die Produktionskosten und das Ausfallrisiko der Anlage minimiert. AERZEN Servicepakete lassen dabei einen großen Gestaltungsspielraum für individuelle Lösungen zu.

    Über 150 Jahre Erfahrung in Service.
    Niemand kennt AERZEN Aggregate besser als die AERZEN Servicetechniker. Hinzu kommen mehr als 150 Jahre Erfahrung, die hinter der Entwicklung einer perfekt auf die Kundenanforderungen eingestellten Servicewelt stehen. Welche Art der vorbeugenden Wartung- und Instandhaltung für die unterschiedlichsten Anwendungen am sinnvollsten sind, wird direkt mit den Betreibern definiert. AERZEN Wartungsverträge sind speziell auf Kundenwünsche ausgerichtet und bauen im Leistungsumfang modular aufeinander auf.

    Basic- oder Professional? Der Kunde entscheidet selbst, was am besten zu seinen Bedürfnissen passt.
    OEM-Servicequalität ist die beste Basis für höchste Maschinenverfügbarkeit und wird daher in beiden Paketen garantiert. Die Vertragsarten bauen gezielt aufeinander auf und bieten Betreibern somit große Flexibilität und ein hohes Maß an Sicherheit. Angefangen bei den Basic-Verträgen mit einer Laufzeit von 3 Jahren, der Verwendung von OEM-Ersatzteilen und einer 12-monatigen Gewährleistung auf alle durchgeführten Arbeiten und Verschleißteile (Luftfilter, Keilriemen, Öl, Ölfilter, Kompressionshülsen) über den Instandhaltungsvertrag über 5 Jahre inklusive aller Verschleiß- und Ersatzteile sowie der Hauptinspektion, bis hin zum Rundum-Sorglos-Paket dem Vollwartungsvertrag, der mit einer Gewährleistung über die gesamte Vertragslaufzeit, zwei Serviceeinsätzen pro Jahr, 7/24/365-Service sowie Kostenfreiheit für Ersatzteile bzw. Reparaturen besticht.

    Aus Erfahrung reift Perfektion.
    Bei jedem Wartungseinsatz werden speziell für AERZEN Gebläse- und Verdichteraggregate entwickelte Inspektions- und Checklisten abgearbeitet. Diese decken den notwendigen Arbeitsumfang optimal ab, der zum Erhalt der Maschine zwingend notwendig ist. So stellt AERZEN die wirtschaftlichste Lösung sicher und vermeidet überflüssige (und teure) Mehraufwendungen, die oft anfallen, wenn die Servicearbeiten von Nicht-OEM-Servicekräften durchgeführt werden.

    AERZEN Services, vielfältige Vorteile für Betreiber:
    • Optimierung der Verfügbarkeit
    • Minimierung möglicher Maschinenausfälle
    • Generalüberholungen nach OEM Vorgaben inkl. Gewährleistung
    • Einsatz von OEM-Ersatzteilen
    • Verlängerung der Lebensdauer
    • Optimierung der Betriebsweisen
    • Maschinentechnische Beratung
    • preisgünstige Servicekits
    • fachkompetente Beurteilung der Maschine
    • proaktive, planbare Serviceeinsätze

    AERZEN Gewährleistungsverlängerungen.
    Zusätzlich bietet AERZEN eine Gewährleistungs-verlängerung für Neuaggregate mit einer Laufzeit von bis zu fünf Jahren an. Gegen eine Jahresgebühr übernimmt AERZEN Wartungsaufgaben sowie alle unvorhergesehenen Reparaturen über die Vertragslaufzeit.

  • Für höchstmögliche Sicherheit: AERZEN bietet jetzt Anlagen-Überwachung in Echtzeit

    Übersteigen die Schwingungen einer zweiwelligen Maschine die vorgegebenen Grenzwerte, können sie als Frühindikatoren auf ein entstehendes technisches Prob-lem, eine evtl. erforderlich werdende Reparatur oder eine Überholung hinweisen. Dadurch können Wartungsarbeiten vorausschauend geplant, überraschende Ausfälle, gravierende Schäden und hohe Ausfallkosten weitgehend verhindert werden. Deshalb bietet die Aerzener Maschinenfabrik nach umfangreichen Feldversuchen für das gesamte bisherige und das aktuelle Programm jetzt die permanente Maschinen-Überwachung „Delta Real Time Monitoring“. Dieses Echtzeit-System kann in jedem neuen Aerzener Aggregat sofort integriert, aber auch nachgerüstet werden. Damit entspricht der Hersteller insbesondere der Bitte von Betreibern von Anlagen in hochwertigen Verfahrensabläufen wie z.B. der Prozeßgas-Technik. Für diese Neuentwicklung hat AERZEN mit dem VDI sogar neue technische Normen entwickelt, weil die bisherigen Vorgaben nicht mehr verwendet werden konnten.
    „Delta Real Time Monitoring“ überwacht die Schwingungen, den Druck und die Temperatur der Maschine über Sensoren und kann auch die AERZEN AERtronic-Steuerung integrieren. Alle Messwerte von bis zu acht Diagnose-Einheiten werden in Echtzeit in einem eigenen Schaltschrank zusammengeführt und sofort per Internet, Ethernet oder GSM-Modem zu einem speziellen Server in der Aerzener Maschinenfabrik übertragen, wo sie jederzeit abrufbar vorgehalten werden. Auf Wunsch erhält der Betreiber eine Visualisierung auf seiner Leitwarte.
    Die Aerzener Service-Abteilung kontrolliert mindestens einmal wöchentlich den Zustand der Maschine und erstellt vertragsgemäß monatlich, viertel-, halb- oder jährlich einen Bericht über den Zustand der Anlage und macht Vorschläge für einen weiteren sicheren und störungsfreien Betrieb. Bei Überschreitung der Grenzwerte wird die Aerzener Maschinenfabrik (ggfs. auch zusätzlich vorbestimmte Personen beim Betreiber) automatisch per SMS oder e-mail informiert, sodass mit dem Kunden weitere Maßnahmen wie z.B. Abschaltung, begrenzter Betrieb der Anlage oder Einsatz eines AERZEN Technikers festgelegt werden können. Für die installierte Hardware und die Überwachungsdienstleistung zahlt der Betreiber drei Jahren eine monatliche Gebühr, danach nur noch die reduzierte Dienstleistungsgebühr.
    Außerhalb der normalen Gewährleistung durch die Entsendung von Aerzener Service-Personal, durch Wartungsarbeiten und Ersatzteile entstehende Kosten werden dem Betreiber nach Anfall berechnet.

  • Automatische Nachschmiereinrichtungen für AERZEN Elektromotoren

    Die Aerzener Maschinenfabrik GmbH bietet seit vielen Jahren Serviceverträge in verschiedenen Kategorien an, über die eine optimale Aggregatswartung gewährleistet wird. Diese Verträge werden bis zu 2 mal im Jahr durch einen AERZEN Servicetechniker abgearbeitet. Diese Vorgehensweise ist für eine Vielzahl von Aggregaten ausreichend. Geht es jedoch um Aggregate mit hohen jährlichen Betriebszeiten ist die Anzahl der Serviceeinsätze unter Umständen für den Nachschmierintervall der Elektromotore nicht ausreichend.
    Auch in den Industriebetrieben wird am Instand-haltungspersonal eingespart, so dass die vorhandene Arbeit in den Betriebsinstandhaltungen auf immer weniger Mitarbeiter verteilt wird. Um notwendiger Arbeiten mit dem zur Verfügung stehenden Personal bewältigen zu können, bedarf es neuer Wartungs- und Instandhaltungskonzepte.
    Das Schmieren eines Motorenlagers ist idealerweise während des Betriebs durchzuführen, um eine möglichst effiziente Fettverteilung in den Lagern zu erreichen. Aus
    arbeitssicherheitstechnischen Gründen ist eine solche Durchführung jedoch bei vielen Aggregaten nicht möglich. Die Motoren werden zwangsläufig im Stillstand geschmiert. Problematisch ist hier die relativ große Fettmenge, die innerhalb kürzester Zeit in die stehenden Lager eingepresst wird. Im schlimmsten Fall kann es zu Lagerbeschädigungen kommen, über die sich die Standzeit der Lager erheblich verkürzen kann.
    Um den Betreibern von AERZEN Aggregaten eine Lösung bieten zu können, hat die Aerzener Maschinenfabrik automatische Nachschmiereinrichtungen ins After Sales Serviceprogramm aufgenommen. Die Systeme werden mittels Elektromotor angetrieben, die notwendige Energie bekommen die Spender aus einer integrierten auswechselbaren Batterie, die den Betrieb von mindestens 12 Monate garantiert. Dadurch entfallen die kostenintensive Nachrüstung der Elektroversorgung und die Ansteuerung am Aggregat. Durch den motorischen
    Antrieb und die offene bis auf 36 Monate Laufzeit/Kartusche mögliche Programmierung kann die Spendermenge sehr genau dosiert und auf den Bedarf des Elektromotors abgestimmt werden. Eine permanente, sichergestellte Anlagenverfügbarkeit ist somit gewährleistet.
    Für die Spender stehen Vorratskartuschen in 3 unterschiedlichen Größen, Spendervolumen 60, 120 und 250 cm³, mit unterschiedlichen Fettsorten, zur Verfügung. Der Einsatzbereich erstreckt sich auf einen Temperaturbereich von – 10° C bis + 60° C. Für eine einfache Montage werden die Kartuschen mit Anschlusszubehör und Stützkonsole ausgeliefert. Entsprechende Kennzeichnungen weisen auf einen frühzeitigen Batterie- oder Kartuschen-Wechsel hin. Neben einer deutlich erhöhten Arbeitssicherheit und dem reduzierten Unfallrisiko zeichnen sich die automatischen Schmiersysteme vor allem durch mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit und damit eine langfristige Kostenreduzierung aus.