Ausstellerkatalog

Messe Dortmund
Dortmund, Deutschland
20. - 21.02.2019

Mankenberg GmbH

Mankenberg GmbH

R 46-6

23556 Lübeck
Deutschland
www.mankenberg.de

Die Mankenberg GmbH wurde 1885 von Gustav Mankenberg in Heide gegründet. Heute ist das Unternehmen Spezialist für eigenmediumgesteuerte Industriearmaturen und produziert am Standort Lübeck unter der Geschäftsführung von Axel Weidner, dem Urenkel des Firmengründers. Getreu dem Slogan „Wir regeln das schon, seit 1885“ fertigt Mankenberg feder- oder schwimmergesteuerte Standardventile sowie Sonderlösungen in Einzel- oder Kleinserienfertigung nach Kundenspezifikationen. Der Kunde erhält Ventil-Spezialitäten, die für seine Maschinen, Anlagen und Prozesse optimiert sind. Einen Herstellungsschwerpunkt bilden dabei tiefgezogene Edelstahlventile. Bei bestimmten technischen und wirtschaftlichen Anforderungen kann auch ein Gehäuse aus Guß oder aus dem Vollen eingesetzt werden. Mankenberg kombiniert Ingenieur-Wissen mit handwerklichem Können in schnellen und zuverlässigen industriellen Prozessen mit großer technologischer Vielfalt im eigenen Hause.

Produkte

Produktneuigkeiten

  • Druckminderer DM 618 – Mankenberg GmbH stellt kompaktes Universalventil für Standardanwendungen vor

    Mit dem Druckminderer DM 618 baut die Mankenberg GmbH ihre Position als einer der führenden Hersteller von selbsttätigen Regelarmaturen weiter aus: Die geringe Bauhöhe in Kombination mit einem Stahlgussgehäuse, dem modularen Aufbau und einem sehr attraktiven Preis machen das DM 618 für viele Anwendungsbereiche interessant.

    Je nach Kundenwunsch ist das Ventil in einer metallisch dichtenden Variante für Dampfanwendungen bei geringen Drücken bis zu 10 bar und max. 250°C geeignet. Die weichdichtende Variante eignet sich dank einer Breite an verschiedenen Elastomeren unter anderem für Medien wie Wasser, Glykol, Öl, Luft, Stickstoff und Erdgas.

    Standardmäßig wird der DM 618 in einem Gehäuse aus Stahlguss (GS-C 25/A216WCB) geliefert. Anwender erhalten einen robusten und wartungsarmen Regler, der Vordrücke bis zu 40 bar zulässt und eine günstige Strömungsdynamik aufweist. Innenteile, die mit dem Medium in Kontakt kommen, bestehen aus korrosionsfesten Edelstahl (1.4404 /SS316L). Die geschlossen Federhaube aus Edelstahl bietet zudem einen vollständigen Berührungsschutz mit der Feder. Das Ventil erfüllt damit auch höchste Kundenansprüche und kann im Unterschied zu Sphäroguss-Ventilen auch höheren Drücken standhalten.

    Durch die kompakte Bauweise reduzierte sich die Bauhöhe des Ventils deutlich und liegt rund 25 bis 30 Prozent unter der von Mitbewerbern - ohne Einschränkungen des Durchflusswertes. Dank der nicht steigenden Stellschraube ist eine genaue und einfache Sollwerteinstellung garantiert. Für einen reibungslosen und einfachen Arbeitsablauf kann die einwandfreie Funktion des Reglers leicht ermittelt werden (easy to check). Besonders praktisch: Bei der Dampfausführung wird kein zusätzliches Ausgleichsgefäß benötigt.

    Abgestimmte Steuerflächen und Federn sichern eine hohe Regelgenauigkeit und eine geringe Regelabweichung. Durch den eingebauten Entlastungskolben ist das Ventil nahezu unabhängig vom Vordruck.

    Durch den modularen Aufbau mit den Federhauben ist es gelungen, das Ventil schnell wechselnden Ansprüchen anzupassen. Falls der Druckbereich geändert werden muss, ist ein einfacher Antriebswechsel jederzeit möglich. Zudem findet sich hier auch das bekannte Mankenberg Schellensystem und eine neue innovative Einsteckgruppe. Dieser modulare Aufbau hilft im Produktionsalltag und bei den Wartungsarbeiten.

    http://www.mankenberg.de/de/486/diam_2016.html