Ausstellerkatalog

MCH Messe Schweiz - Zürich
Zürich, Schweiz
11. - 12.04.2018

Aussteller

Panasonic Computer Product Solutions

Panasonic Computer Product Solutions

D34

6343 Rotkreuz
Switzerland
www.toughbook.ch

Panasonic Computer Product Solutions (CPS) bietet robuste TOUGHBOOK Geräte und TOUGHPAD Tablets für mobile Computerlösungen für optimierte Arbeitsprozesse in rauen Umgebungen. Outdoor-Notebooks, Convertibles und Business Laptops unter der Marke TOUGHBOOK sowie Tablets unter der Marke TOUGHPAD. Diverse Dienstleistungen und Zubehör wie Trage-/Halte-Lösungen sowie Kfz-Einbausysteme ergänzen das Portfolio.

Produkte

Produktneuigkeiten

  • Outdoor-Tablet FZ-M1 mit integrierter FLIR Wärmebildkamera

    Panasonic präsentiert auf dem Mobile World Congress (26.02.-01.03.2018) eine neue Tablet-Variante der „Full Ruggedized“ Schutzklasse: das TOUGHPAD FZ-M1 mit einer integrierten Wärmebildkamera. Die Gerätekombination wurde für die Erfassung, Auswertung sowie direkte Verarbeitung von Wärmebildern und -videos (Pro Version) entwickelt und macht das Hantieren mit mehreren separaten Geräten obsolet. Das handliche 7“ Outdoor-Tablet ist mit einer FLIR Lepton Mikro-Wärmebildkamera ausgestattet und läuft mit Windows. Mobile Mitarbeiter machen damit vor Ort präzise Wärmebildaufnahmen und können diese Aufnahmen anschließend mit demselben Gerät verarbeiten – etwa durch die Verknüpfung mit anderen Geschäftsanwendungen oder dem Ergänzen von Metadaten wie QR-Codes.

    Das leistungsstarke, robuste und vielseitig konfigurierbare Panasonic Tablet kombiniert mit der Wärmebildkamera ist die ideale 2-in-1-Lösung für zahlreiche Geschäftsfelder und Anwendungen, in denen zuvor mehrere Geräte notwendig waren: Neben der naheliegenden Suche nach Wärmequellen durch Feuerwehr- und Rettungsdienste sowie Sicherheits- und Verteidigungskräften können Wärmebilder auch in der Produktion für die Produktionskontrolle und Qualitätssicherung eingesetzt werden. Versorger und Außendienstler nutzen sie für Instandhaltung und Reparaturen. In der Öl- und Gasindustrie, der Luftfahrt, im Automotive-Bereich und im Bauwesen eignen sie sich für Asset Management und Diagnosen. Zudem kann die Gerätekombination in Transport und Logistik für die Dokumentation der Kühlkette zwischen Hersteller, Großhändler, Händler und Verbraucher genutzt werden - insbesondere für Transporte von Lebensmitteln und zunehmend auch von medizinischen oder chemischen Produkten.

    Die Wärmebildapplikation wurde von Panasonic entwickelt und basiert auf Panasonics 20-jähriger Erfahrung in der Bereitstellung kompletter Hard- und Softwarelösungen für Geschäftskunden. Mit den Softwareoptionen Standard und Pro (Zusatzlizenz) können Nutzer thermische Hoch- und Tiefpunkte messen, Fotos oder Videos (Pro Version) aufnehmen und Metadaten wie QR-Codes ergänzen. Diese zusätzliche Bearbeitungsfunktion nutzt die Funktionalität sowie die Konnektivität des Panasonic TOUGHPAD Tablets und ermöglicht die Integration der Bilder und Videos in weitere Geschäftsanwendungen.

    Die FLIR Lepton Mikro-Wärmebildkamera erreicht eine thermische Auflösung von 160 x 120 Pixeln und bildet Temperaturen aus dem Bereich von minus 20 Grad bis 400 Grad Celsius ab, plus minus fünf Grad.

    Das Panasonic TOUGHPAD FZ-M1 Tablet ist ausgestattet mit Windows 10 Pro Betriebssystem und Intel Core Prozessor der 6. Generation (Standard Modell) oder Atom Core Prozessor (Value Modell). Beim mobilen Arbeiten profitieren die Nutzer von einer Akkulaufzeit von 8 Stunden (optional 16 Stunden) und einer Hot-Swap Akkutausch-Funktion. Das sonnenlichttaugliche Display kann per Fingereingabe, mit Handschuhen sowie mit einem passiven Eingabestift (optional) für präzise Schrifteingaben inklusive Unterschriften bedient werden – und dass sogar im Regen.

    Dank modularer Bauweise kann das Gerät je nach Bedarf flexibel mit Barcode-Scanner, seriellem Port, 4G Modul und Smartcard-Leser konfiguriert werden. Durch seine robuste und lüfterlose Konstruktion auf „Full Ruggedized“ Schutzlevel übersteht es Stürze aus bis zu 180 cm Höhe, ist nach IP65 zertifiziert und dennoch kompakt und leicht.

    „Das mit der integrierten FLIR Wärmebildkamera ausgestattete TOUGHPAD FZ-M1 unterstreicht einmal mehr Panasonic’s Kompetenz, einzigartige Lösungen für besondere Anwendungen im professionellen Umfeld zu entwickeln“, sagt Jan Kämpfer, General Manager für Marketing bei Panasonic Computer Product Solutions. „Dazu greifen wir auf unsere marktführenden, robusten Mobile Computing Lösungen und unsere langjährige Expertise hinsichtlich der Bedürfnisse der mobilen Arbeitswelt zurück. Diese neue Gerätekombination wird das mobile Arbeiten in zahlreichen Anwendungsbereichen optimieren, in denen für die Handhabung mit Wärmebildaufnahmen bisher mehrere Geräte erforderlich waren – von der Effizienz-Prüfung von Klimaanlagen in Eisenbahnwaggons bis hin zur Vermessung von Verschleißerscheinungen auf Asphaltautobahnen.“

    „Wir freuen uns, Panasonic als Partner von Thermal by FLIR begrüßen zu dürfen", sagte Frank Pennisi, President of Industrial Business Unit von FLIR. „Das branchenweit führenden Panasonic Tablet FZ-M1 zusammen mit einer FLIR Mikro-Wärmebildkamera bietet Anwendern einzigartige Funktionen. Wir freuen uns darauf, dass jetzt noch mehr Menschen die Vorteile von Wärmebildkameras und des World’s Sixth Sense entdecken.“



    Das Panasonic TOUGHPAD FZ-M1 mit Wärmebildkamera ist ab Ende Februar 2018 verfügbar.

    Die Wärmebildkamera wird im Laufe des Jahres optional auch für weitere Panasonic Geräte verfügbar sein.

    https://business.panasonic.de/computerloesungen/pr...

  • Einsparpotenzial von 15 % durch Einsatz robuster mobiler Endgeräte

    IDC-Studie zeigt auf: Geringere Kosten über gesamte Nutzungsdauer (TCO) relativieren höheren Anschaffungspreis

    Unternehmen können die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) für eingesetzte Hardware über 5 Jahre um bis zu 15 % reduzieren, indem sie ihre mobilen Mitarbeiter mit robusten, langlebigen Notebooks, Tablets und Handhelds ausstatten. Das zeigen Berechnungen von Panasonic Business auf Basis von Daten, die vom Marktforschungsunternehmen IDC erhoben wurden. Einsparpotenziale entstehen unter anderem durch eine geringere Reparaturhäufigkeit und eine größere Geräte- sowie Mitarbeiterverfügbarkeit, wenn widerstandsfähige Geräte wie etwa Panasonic TOUGHBOOK und TOUGHPAD Modelle eingesetzt werden.

    Mit dem ab sofort online verfügbaren TCO-Sofort-Check Tool von Panasonic können Unternehmen ihre Einsparmöglichkeiten prüfen und bei Bedarf eine genaue Business Case Berechnung anfordern.

    „Die Herausforderung besteht darin, IT-Entscheider davon zu überzeugen, zunächst höhere Anschaffungskosten für widerstandsfähige Hardware zu akzeptieren und dadurch nachhaltig zu sparen“, sagt Jan Kämpfer, General Manager Marketing bei Panasonic Computer Product Solutions. „Durch das überlegene und bis ins Detail durchdachte Robust-Design kosten Rugged-Geräte meist mehr als herkömmliche Notebooks oder Tablets. Aber wie die Untersuchungsergebnisse deutlich zeigen, zahlt sich die Investition schnell aus. Bei Tablets und Handhelds bereits im ersten und bei Notebooks im zweiten Jahr.“

    Um die direkten und indirekten Kosten durch beschädigte Notebooks, Tablets und Handhelds in Unternehmen genauer zu beleuchten, hat Panasonic das Marktforschungsunternehmen IDC damit beauftragt, eine Befragung von IT-Entscheidern in 800 Organisationen aus diversen Wirtschaftszweigen durchzuführen.

    Hohe Ausfallraten bei herkömmlichen Geräten
    Im Rahmen der Studie fand IDC heraus, dass durchschnittlich 18 % der herkömmlichen Notebooks eines Unternehmens pro Jahr repariert werden mussten. Die Mehrheit dieser Reparaturen lässt sich auf unbeabsichtigte Beschädigungen zurückführen. Die Reparaturfälle bei herkömmlichen Tablets (16 %) und herkömmlichen Handhelds (14 %) waren zwar etwas geringer, aber sind dennoch ernst zu nehmen. 11 % der Notebooks fallen im ersten Jahr sogar wahrscheinlich komplett aus. Die Wahrscheinlichkeit von Totalausfällen steigt weiter an, im fünften Jahr beträgt sie mit 21 % das Doppelte. Bei Tablets fallen im ersten Jahr wahrscheinlich 13 % aus, im fünften Jahr 19 %. Bei Handhelds versagen im ersten Jahr 14 %, im fünften Jahr 17 %.

    >> Lesen Sie mehr auf der Website http://business.panasonic.de/computerloesungen/presse-events/einsparpotenzial-von-15-durch-einsatz-robuster-mobiler-endger-te

    http://business.panasonic.de/computerloesungen/pre...