Ausstellerkatalog

MCH Messe Schweiz - Zürich
Zürich, Schweiz
07. - 08.06.2017

Omni Ray AG

Omni Ray AG

B01

8600 Dübendorf
Switzerland
www.omniray.ch

Die Omni Ray AG ist ein führendes Handels- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich der industriellen Automation. Wir realisieren Lösungen in den Bereichen Kommunikationstechnik und Computing, Industrieautomation, Antriebstechnik, Automationskomponenten und Gebäudeautomation.. Nach der Übernahme der SMT Keller AG und Econotec, übernimmt die Omni Ray AG anfangs 2016 die Dietrich + Blum AG.

Omni Ray vertreibt Produkte von technologisch führenden Lieferwerken, unter anderem von MOXA, Mitsubishi Electric, ebmpapst, MTS Sensors, ESCHA, BELDEN, Groschopp, Intercontec, Loytec und APEM. Die langjährige Zusammenarbeit mit diesen Lieferwerken ist Basis für den Erfolg von Omni Ray und der Mehrwert für unsere Kunden. Der langjährige Erfolg beruht auf einer konsequenten Fokussierung auf die von uns betreuten Marktsegmente. Motivierte und kompetente Mitarbeiter stellen in allen Aktivitäten den Erfolg unserer Kunden sicher. Mit Kompetenz, Erfahrung und vor allem Freude an der Arbeit realisieren wir gemeinsam mit Ihnen Lösungen, welche einen nachhaltigen Mehrwert und Nutzen schaffen und genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Wir sind Ihr zuverlässiger Partner in allen Automatisierungsprojekten.

Produkte

Produktneuigkeiten

  • Gateway Modbus RTU/ASCII/TCP auf DNP3

    Moxa präsentiert die neuen MGate 5109 Gateways welche eine Kommunikation zwischen Modbus RTU/ASCII/TPC und dem Fernwirkprotokoll DNP3 ermöglichen. Dank einer unterstützenden Schritt-für-Schritt Konfiguration über das Web-Interface der Geräte und einem Transparent-Modus erfolgen die nötigen Einstellungen in wenigen Minuten.



    Die MGate 5109 Gateways bieten eine Überwachung der Modubus- und DNP3-Kommunikation. Dadurch werden mögliche falsche Software Parameter und Adressen rasch erkannt. Über die Web- und die Telnet-Konsolen besteht die Möglichkeit via Fernwartung die Funktion der Gateways zu überwachen. Um im Falle eines späteren Gerätewechsels das neue Gateway rasch wieder in Betrieb nehmen zu können, lässt sich die Konfiguration auf einer microSD Karte speichern.



    Die serielle Schnittstelle ist mit einer 2kV Isolation, die zwei Ethernet Ports mit 1.5kV gegen Überspannungen geschützt. Das robustes Design und die IECEx / ATEX Zertifizierung ermöglichen den Einsatz in rauen Industriebedingungen wie sie in den Bereichen Energie, Prozess- oder Fabrikautomation anzutreffen sind.



    Montiert werden die MGate 5109 Geräte auf einer DIN-Schiene, die Speisung erfolgt mit 12-48VDC und die Betriebstemperatur beträgt bei der T-Version von -40 bis +75°C. Wie bei allen Netzwerkgeräten gewährt Moxa eine Herstellergarantie von 5 Jahren.

    http://omniray.ch/nachrichten_kommunikationstechni...

  • Multi-Touch Panel-Computer von Quanmax

    Für die Überwachung und Steuerung technischer Prozesse führt Omni Ray AG eine ausgesuchte Produktefamilie von Panel-PC‘s des taiwanesischen Herstellers Quanmax im Angebot. Die PPC-Geräte arbeiten lüfterlos, verfügen über eine kapazitive Multi-Touch Glasfront mit 15", 17" und 19" Displays.



    Die Panel-PC’s der PPC-1500/1700/1900 von Quanmax verfügen über robuste Aluminium-Gehäuse und eine elegant neutrale Gehäusefront. Die kratzfeste Glasfront, der frontseitige IP65-Schutz und der hochwertige kapazitive Touch ermöglichen viele Anwendungen im industriellen Umfeld, der Gebäudeautomation oder in Point-of-Sales Bereichen.



    Angetrieben werden die Panel-PC’s von einem Intel Braswell Quad-Core Celeron N3160 Prozessor. Die Rechner lassen sich mit einer 2.5" HDD oder SSD bestücken und verfügen zudem über einen Steckplatz für eine Micro SD-Karte. Weitere Schnittstellen sind 2 LAN, 4 USB und 4 serielle Ports, Audio und je ein HDMI-/DP-Anschluss für einen zusätzlichen Monitor.



    Montiert werden die Geräte in einen Ausschnitt einer Schranktüre oder einem Gehäuse, über die rückseitigen VESA-Befestigungspunkte lassen sich die Panels mit einem optionalen Montageadapter auch an eine Wand montieren.



    Im E-Shop von Omni Ray AG finden Sie die PPC-1500/1700/1900 Geräte betriebsbereit bestückt mit 8GB RAM und einer 128GB SSD, inklusive einem installierten Windows 7 Professional. Andere Bestückungen bieten wir auf Anfrage ebenfalls gerne an.



    In baugleicher Ausführung stehen neu auch die QTM-1500/1700/1900 Touch-Panel Monitore für den Anschluss an einen externen Rechner zur Verfügung.

    http://omniray.ch/nachrichten_kommunikationstechni...

  • Groschopp bietet ein Komplettpaket mit neuester Synchronreluktanztechnik für ihre Anwendung an

    Innovatives Antriebspaket für Fördertechnik, Zentrifugen-, Pumpen-, und Lüfter-Applikationen

    Die neuen Antriebe zeichnen sich durch die kompakte Bauweise und hohe Energieeffizienz aus. Durch die Synchronreluktanztechnik ist es möglich den Bauraum für Ihre Anwendung deutlich zu reduzieren bei gleichbleibender Leistung, dies ist möglich durch die Verringerung der Verluste im Antrieb. Der gute Wirkungsgrad basiert darauf dass keine Kupferverluste im Rotor entstehen, im Gegensatz zum Asynchronmotor der einen Käfigläufer besitzt und dadurch höhere Verluste im Läufer generiert.


    Die Magnetisierung des Stators findet mittels eines Umrichters statt, hier wird ein Umrichter der Fa. Bonfiglioli Vectron eingesetzt, welcher auf die Anwendung abgestimmt ist. Somit lassen sich variable Drehzahlen bei optimalem Wirkungsgrad für Anwendungen im Zentrifugen-, Lüfter- und Pumpen - Bereich einstellen.


    Besonders im Laborzentrifugen Bereich lassen sich kompaktere Lösungen anbieten, da der Antrieb nicht zu hoch aufbaut und dadurch die Bedienung der Zentrifuge erleichtert wird. Diese Vorteile lassen sich natürlich in verschiedenen Gebieten anwenden.


    Ein weiterer Vorteil der Antriebe ist das gute Überlastverhalten, möglich ist 200% des Nennmomentes in kürzester Zeit zu erreichen, dies ist für viele Anwendungen wo Synchrone Drehzahlen benötigt werden vom grossen Vorteil. Mit diesem Verhalten lassen sich bestimmte Lösungen mit dem Synchronreluktanzmotor ersetzen, was für die Anwendungen eine bemerkbare Preisersparnis darstellt. In Zusammenarbeit mit der Fa. Bonfiglioli bietet Groschopp AG dem Kunden eine optimale Lösung für Ihre Anwendung.


    Technische Daten

    Leistung 100...1200 W
    Schutzart : bis IP 54
    Drehzahl bis 12.000 min-1

    http://omniray.ch/nachrichten_antriebstechnik/item...

  • Frequenzumrichter FR-A800-E von Mitsubishi Electric jetzt auch mit Smart Condition Monitoring Funktionen

    Durch die Erweiterung des Frequenzumrichters FR-A800-E in die vorhandene SCM Lösung hat der Anwender die einzigartige Möglichkeit, Condition Monitoring direkt im Umrichter durchführen zu können.


    Der Frequenzumrichter FR-A800-E mit integrierter Bedieneinheit unterstützt das Smart Condition Monitoring (SCM) über das SCM Kit-1 Inverter von Mitsubishi Electric. Die vorkonfigurierte Plug-and-Play-Lösung ist mit einem FAG SmartCheck Schwingungssensor vom e F@ctory Partner Schaeffler FAG ausgestattet, lässt sich auf bis zu zwei Schwingungssensoren erweitern und kann mit einem HMI aus der GOT-Serie aufgerüstet werden. Sie ist an einen Motor, eine Pumpe, einen Lüfter, ein Getriebe oder an rotierende Maschineteile zur Schwingungsanalyse nachrüstbar.


    Die integrierte SPS im FR-A800-E fungiert als Sensor Controller. Somit lässt sich präventive Wartung mit dem FAG SmartCheck direkt im Frequenzumrichter realisieren, ohne eine separate Sensor-Steuerung einsetzen zu müssen. Diese Lösung ist derzeit einzigartig auf dem Markt, denn über die integrierte Bedieneinheit lassen sich aktuelle Maschinenzustandsinformationen als Status direkt am FR A800 E Frequenzumrichter anzeigen. Über ein optionales HMI GOT2000 können neben detaillierten Statusinformationen über den aktuellen Maschinenzustand auch Wartungsvorschläge, Alarme mit Zeitstempel oder Trenddaten angezeigt werden. So lassen sich erste Schritte zur Wartung zeitnah einleiten. Ein weiterer Vorteil dieser Lösung ist eine Minimierung von Kosten z.B. für den Verdrahtungsaufwand, denn durch die Nutzung der Power over Ethernet (PoE) Technologie wird der Schwingungssensor über nur ein Kabel angeschlossen.


    Neben dem SCM Kit-1 Inverter ist die Technologie auch als SCM Kit-1 COMPACT-Version verfügbar und besteht dann aus einem vorkonfigurierten Schaltschrank mit Sensor-Controller, einem Touch-Panel mit mehrsprachiger Anzeige und vorkonfektioniertem Schwingungssensor.


    Herkömmliche Konzepte zur Zustandsüberwachung verfügten bisher nur über Basis-Monitoring-Funktionalitäten mit einem Ampelsystem, das den Maschinenzustand über Lichtsignale mit grünen, orangenen und roten Lampen erfasst. Das SCM Kit von Mitsubishi Electric geht noch einen Schritt weiter: Es überwacht den vollen Umfang an Parametern (Betriebstemperatur und Änderungen im Schwingungsverhalten unter Hinzunahme von externen Parametern wie z.B. Drehzahlinformation des Umrichters) und zeigt detaillierte Diagnosen auf dem Display an. Bei einer Zustandsänderung, also bei Schwingungen, die ausserhalb des definierten Bereiches liegen, werden vom System direkt umsetzbare Massnahmenempfehlungen mit Klartextmeldungen lokal oder an übergelagerte Ebenen weitergeleitet und angezeigt.


    So ist das Wartungsteam auch ohne spezielle Vorkenntnisse in der Lage, Fehler direkt zu erkennen, die notwendigen Schritte einzuleiten und die erforderlichen Wartungen zu planen. Stillstandzeiten werden so minimiert und die Anlagenverfügbarkeit maximiert – was wiederum zu einer Kostenreduktion führt. Insgesamt lässt sich dadurch die Wartung der Anlage für wichtige Bereiche im Voraus planen und die Lebensdauer der Anlage kann erhöht werden.



    Der Frequenzumrichter FR-A800-E kann über den integrierten Webserver direkt an eine Anlage angebunden werden und ermöglicht Usern, Produktionseinstellungen zu verfeinern und einzelne Parameter an die Anforderungen der Anlage anzupassen. Per VPN-Zugriff über einen Standard-Webbrowser ist der Frequenzumrichter auch von unterwegs aus ansteuerbar. Zum Frequenzumrichter ist ausserdem eine App erhältlich, die auf mobilen Geräten inklusive iPhones und iPads verwendbar ist. Die App erweitert die Motorsteuerungs- und Überwachungsfunktionen von der einfachen Motorkontrollfunktion bis hin zu Alarm- und Betriebs-Parameter-Steuerung per Fernzugriff. Des Weiteren werden Statusinformationen der SCM Lösung im Display als Klartext angezeigt.


    Produzenten müssen in der heutigen Zeit mehr als je zuvor auf den globalen Wettbewerb reagieren und ihre Geschäftsmodelle anpassen. Um auf die digitale Zukunft vorbereitet zu sein, benötigt ihre Produktion intelligente Monitoring Systeme und eine Steuerung und Optimierung der vorhandenen Prozesse in Echtzeit. Diese Entwicklung wird mit dem Schlagwort Industrie 4.0 zusammengefasst. Gemeinsam mit seinen Partnern der e F@ctory Alliance, einem Netzwerk aus mehr als 300 Technologiefirmen, unterstützt Mitsubishi Electric Unternehmen dabei, die Herausforderungen der Industrie 4.0 erfolgreich zu meistern. In diesem Zusammenhang wurde in Zusammenarbeit mit dem e F@ctory Partner Schaeffler FAG diese SCM Lösung entwickelt.


    Die offizielle Markteinführung des FR-A800-E ist für April 2017 geplant. Das SCM Kit-1 COMPACT ist bereits auf dem Markt erhältlich.

    http://omniray.ch/nachrichten_antriebstechnik/item...

  • Neigungsmesser mit dynamischer Beschleunigungskompensation

    POSITAL hat eine neue Versione seines TILTIX-Neigungssensors vorgestellt, die zuverlässige Messung bei beschleunigten Bewegungen sicherstellt. Mit einer Kombination aus elektromechanischem Beschleunigungssensor und Gyroskop liefern die neuen Geräte präzise Messungen, selbst bei starker Beschleunigung.



    Kompensation externer Beschleunigung
    Präzise Messungen bei dynamischen Bewegungen
    Schutz bis zu IP69K
    Kompaktes und robustes Druckgussgehäuse mit integriertem T-Koppler
    Groser Temperaturbereich von -40 bis +85 °C



    Innovativer Algorithmus für präzise Ergebnisse

    Die neuen dynamischen TILTIX-Neigungssensoren, bieten eine zuverlässige Neigungsmessung für Geräte, welche schnellen Bewegungen und somit starken Beschleunigungen ausgesetzt sind. Mit einer Kombination aus einem Beschleunigungssensor und einem Gyroskop liefern die neuen Geräte präzise Messungen, selbst bei starken Beschleunigungen. Bei herkömmlichen Neigungssensoren führen Beschleunigungen wie z. B. ruckartige Bewegung der Maschine, zu Fehlern bei der Neigungsmessung. Durch die zusätzliche Verwendung von Gyroskopen, ist es den POSITAL-Ingenieuren gelungen, dieses Problem zu eliminieren, sodass die neuen dynamischen TILTIX-Neigungssensoren zuverlässig in mobilen Geräten wie Baumaschinen, Bergbaugeräten, Landmaschinen, Kranen und ähnlichen Anwendungen mit ruckartigen Bewegungen, Erschütterungen und Vibration eingesetzt werden können. Die neuen dynamischen TILTIX-Neigungssensoren haben einen Messbereich von ±180°. Die Genauigkeit liegt bei ±0,3° mit einer Auflösung von 0,01°. Das robuste Aluminiumgehäuse bietet Schutz bis zu IP69K. Die Betriebstemperaturspanne liegt bei -45 bis 85 °C.



    Auflösung bis 0,01°
    Genauigkeit bis 0,3°
    Genauigkeit bis 0,5° bei dynamischer Bewegung
    Interne Zykluszeit: 5 ms
    Messbereich ±180°
    Messbereich: 1-achsig oder 2-achsig
    Horizontaler und vertikaler Montage
    Versorgungsspannung: 10 bis 30 V
    Temperaturbereich: -40 bis +85 °C
    Schockfestigkeit bis100 g
    CANopen-Schnittstelle (Profile DS-410)

    http://omniray.ch/nachrichten_automationskomponent...

  • Neue Serie KP6 von Schalterhersteller APEM

    Die perfekte Kombination von Ästhetik und praxisgerechter Funktionalität: Mit seiner ersten Standard-CAN-Bus-Tastatur stellt der international führende Schalterproduzent APEM einmal mehr seine aussergewöhnliche technische Kompetenz unter Beweis. Bei der neuen Serie KP6 handelt es sich um eine einfach zu installierende Plug-and-play-Lösung, die vielfältige kundenspezifische Anpassungen ermöglicht.



    Die innovative CAN-Bus-Tastatur der Serie KP6 wurde als flächenbündige Alternative zu Kippschaltern entwickelt und kann somit platzsparend in Armaturenbretter bzw. Bedienpanels integriert werden. Sie ist elektromagnetisch abgeschirmt gemäss EMI/RFI und die mechanische Lebensdauer beträgt über eine Million Schaltzyklen. Die Tasten sind aus Silikon gefertigt und bieten ein hervorragendes taktiles Feedback. Die gesamte Tastatur ist äusserst robust gebaut, gegen Erschütterungen bzw. Vibrationen geschützt (IEC 60068-2-64 / IEC 60068-2-6) und UV-beständig nach EN-ISO 4892-2. Sie kann in einem breiten Temperaturbereich von -30° bis +70° C eingesetzt werden.



    Typische Einsatzbereiche der Serie KP6 sind z. B. Maschinen in den Bereichen Landwirtschaft und Materialhandling, Schwerlastund Sondereinsatzfahrzeuge sowie Elektroautos.



    Zahlreiche Sonderausstattungen

    Dank des Snap-in-Gehäuses und der Standard-CAN-Bus-Funktion ist die Tastatur der Serie KP6 schnell montiert und installiert. Zudem kann sie auf Wunsch mit einer ganzen Reihe spezieller Features ausgestattet werden. Hierzu zählen CAN-Open-Schnittstellen, Secret-until-lit-Kennzeichnungen, zusätzliche Schutzbeschichtungen, eine Abdichtung des gesamten Panels bis IP65, stabile Abdeckungen, besondere Tastenfarben sowie spezielle Beleuchtungsoptionen. So lässt sich jede Taste mit bis zu drei dimmbaren LED-Indikatoren und hinterleuchteten Zeichen ausrüsten. In der optionalen Ausstattung mit High CAN ist die Tastatur echtzeitfähig und erfüllt damit die strengen Anforderungen der Automobilbranche. Eine entsprechende E1-Kennzeichnung ist bereits in Vorbereitung.

    http://omniray.ch/nachrichten_automationskomponent...