Ausstellerkatalog

MCH Messe Schweiz - Zürich
Zürich, Schweiz
07. - 08.06.2017

Schmalz GmbH

Schmalz GmbH

D24

8309 Nürensdorf
Switzerland
www.schmalz.com

Zum Unternehmen
Schmalz ist der weltweit führende Anbieter in der Automatisierungs-, Handhabungs- und Aufspanntechnik und bietet Kunden aus zahlreichen Branchen innovative und effiziente Lösungen aus dem Bereich der Vakuum-Technik. Die Produkte von Schmalz werden in ganz unterschiedlichen Produktionsprozessen eingesetzt – wie zum Beispiel als Greifer an Roboterarmen in der Karosseriefertigung, in CNC-Bearbeitungszentren als Aufspannlösung für Möbelteile oder mit einem Bediener bei manuellen Hebeaufgaben von Kartonagen bis Solarmodulen. Die Kunden schöpfen bei Schmalz entweder aus dem breiten Komponentenprogramm oder profitieren von einer Komplettlösung, speziell auf ihre Bedürfnisse angepasst. Dabei setzt Schmalz auf konsequente Kundenorientierung, wegweisende Innovationen, herausragende Qualität und umfassende Beratungskompetenz. Das Unternehmen beschäftigt am Hauptsitz in Glatten (Schwarzwald) und in 16 Niederlassungen im Ausland über 1100 Mitarbeitende.

Produkte

Produktneuigkeiten

  • Neuer Vakuum-Erzeuger von Schmalz: Druckluftfrei zum Vakuum

    Mit dem elektrischen Vakuum-Erzeuger ECBP hat die J. Schmalz GmbH eine neue Generation von intelligenten und druckluftunabhängigen Vakuum-Erzeugern entwickelt. Der ECBP besitzt eine integrierte Schnittstelle zur Greifer- und Roboteranbindung und eignet sich insbesondere für den Einsatz an Leichtbaurobotern in der mobilen Robotik aber auch für stationäre Handhabungsaufgaben.

    Der elektrische Vakuum-Erzeuger ECBP ist ideal geeignet für das Handling von saugdichten und leicht porösen Werkstücken. Er verfügt über eine integrierte Drehzahlregelung, die die Leistung der Pumpe je nach Prozess oder Werkstück reguliert: Viel Saugleistung und damit Energie ist erforderlich, wenn poröse Werkstücke wie Kartonagen bewegt werden. Saugdichte Materialien hingegen kommen mit weniger Leistung aus, der Anwender kann die Drehzahl nach unten regeln. Diese Flexibilität macht den Vakuum-Erzeuger besonders energieeffizient.

    Weil das Vakuum ohne Druckluft und einhergehende Verschlauchung erzeugt wird, punktet der ECBP besonders in der mobilen Robotik, dem vollautomatisierten Kleinteilehandling sowie bei stationären Handhabungsaufgaben. Über integrierte Flansche lassen sich unterschiedliche Greifer aus dem VEE-Baukastensystem von Schmalz ohne Aufwand anbringen. Ebenso funktioniert die Anbindung an Leichtbauroboter verschiedener Hersteller.

    https://www.schmalz.com/de/vakuumtechnik-fuer-die-...

  • Portalroboter eröffnet neue Wege im Holzbau

    48.624 Holzelemente formen das 2.308 Quadratmeter grosse Dach des neuen Arch-Tec-Lab der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich. Die gewölbte Dachstruktur für diese architektonische Herausforderung lieferte die ERNE AG Holzbau. Um das Dach mit hoher Massgenauigkeit herzustellen, setzte das Schweizer Unternehmen einen Portalroboter von Güdel samt Vakuumtechnik von Schmalz ein. Der Holzspezialist zeigt damit, wie sich moderne Fertigungstechniken erfolgreich bei nachwachsenden Materialien einsetzen lassen. „Ohne den Roboter hätten wir dieses Projekt nicht so zügig umsetzen können“, sagt Thomas Wehrle, Mitglied der Geschäftsleitung bei Erne.

    Den Automatisierungsprozess will Erne unterdessen auch in Zukunft vorantreiben. Entwicklungspotenzial sieht das Unternehmen insbesondere in der weiteren Digitalisierung. Holz als lebendiges Material ist nicht immer in gleicher Güte einzukaufen. „Beim Verbauen haben wir zum Teil die Herausforderung, dass minimale Ungleichheiten zu Abweichungen führen können. Der Roboter erkennt das noch nicht zuverlässig“, schildert Wehrle. Das System müsse noch lernen, solche Abweichungen zu registrieren und diese auszugleichen. Nach einer geeigneten Lösung werde bereits gesucht. Um entsprechende Unterstützung macht sich Wehrle keine Sorgen. „Die Firmen Güdel und Schmalz haben ganze Arbeit geleistet und sind für mich eine uneingeschränkte Empfehlung.“

    https://www.schmalz.com/de/vakuumtechnik-fuer-die-...

  • Vakuum-Komponenten von Schmalz ermöglichen effiziente Blechhandhabung

    m Pressen schnell und zuverlässig mit Blechen zu beschicken, ist der richtige Griff entscheidend. Deshalb setzt der Schweizer Materialfluss-Spezialist Güdel AG auf Vakuum-Komponenten von Schmalz: Leistungsstarke Sauggreifer ermöglichen zusammen mit intelligenten Vakuum-Erzeugern kurze Bearbeitungszeiten. Die Vakuum-Erzeuger erfassen dabei relevante Prozessdaten und stellen diese über verschiedene Kommunikationskanäle zur Verfügung. Güdel legt damit den Grundstein für vorausschauende Wartung und somit für die Vermeidung teurer Stillstandszeiten.

    https://www.schmalz.com/de/vakuumtechnik-fuer-die-...

  • Besseres Betriebsklima dank ergonomischem Heizkörper-Handling

    Die Zehnder Gruppe ist Spezialist für komfortable und energieeffiziente Raumklimalösungen. Auch in Sachen Betriebsklima ist das Unternehmen innovativ: Im schweizerischen Werk Gränichen haben die Mitarbeiter früher bis zu 80 Kilogramm schwere Radiatoren von Hand auf Paletten gestapelt – das dauerte und war sehr anstrengend. Seit geraumer Zeit greift Vakuumtechnik aus dem Hause Schmalz ihnen unter die Arme. Der Vakuum-Schlauchheber JumboErgo hebt die Heizkörper nun in die gewünschte Position – ergonomisch, zur Zufriedenheit der Beschäftigten und mit deutlichem Zeitgewinn.

    https://www.schmalz.com/de/unternehmen/schmalz-akt...