Ausstellerkatalog

Messe Dortmund
Dortmund, Deutschland
07. - 08.11.2018

INFASTAUB GmbH

INFASTAUB GmbH

K 12 - 5

61348 Bad Homburg
Deutschland
www.infastaub.de

Entstaubungslösungen von Infastaub werden in vielen Industriebereiche, Verarbeitungsprozessen und bei unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt. Zum Produktprogramm zählen Taschenfilter, Patronenfilter, Schlauchfilter, Lamellenfilter und Kassettenfilter mit pneumatischer und mechanischer Abreinigung. Der Einsatz der Filtergeräte erfolgt bei der Entstaubung pneumatischer Förderungen von Schüttgütern, bei der Entstaubung der Abluft aus druckpneumatisch befüllten Silos oder Behältern, bei der kontinuierlichen Entstaubung von Maschinen und Arbeitsplätzen, bei der Entstaubung von mechanischen Transport- und Verarbeitungsprozessen, bei der Abscheidung rieselfähiger Stäube und Schüttgüter oder bei der Filtration von lungengängigen, gesundheitsgefährdenden oder toxischen Stäuben und Schwebstoffen.

Im Bereich mechanisch abreinigbarer Filtergeräte fertigt Infastaub Rüttelfilter als Entlüftungsfilter, Kleinentstauber oder Standfilter. Die Filter werden zur Absaugung staubhaltiger Luft an Maschinen und Arbeitsplätzen eingesetzt oder zur Entstaubung der verdrängten Luft aus Silos während der pneumatischen Befüllung durch Silofahrzeuge. Filtergeräte mit Druckstoßabreinigung (Jet-Pulse Abreinigung) sind als Taschenfilter, Patronenfilter, Kassettenfilter, Lamellenfilter und Schlauchfilter erhältlich. Außerdem produziert Infastaub nicht abreinigbare Sicherheitsfilter zum Schutz vor Verdichtern und Verarbeitungsmaschinen sowie Beladesysteme zur staubfreien Verladung von fließfähigen, pulverförmigen oder körnigen Schüttgütern.

Von A wie Abfallwirtschaft bis Z wie Zementherstellung: Infastaub hat für jede Branche das passende Filtergerät. Auch für Ihre Entstaubung haben wir eine Filterlösung.

Produkte

Produktneuigkeiten

  • INFA-MICRON Patronenfilter MPR in explosionsdruck-stoßfester Ausführung für hybride Gemische

    Der Filterhersteller Infastaub weist in Explosionsversuchen nach, dass das explosionsdruckstoßfest ausgeführte INFA-MICRON Patronenfilter MPR auch für die Verwendung von hybriden Gemischen geeignet ist.

    http://www.infastaub.de/informationen/presse/press...

  • Pharmafilter für Indien

    Infastaub hat zur Produktion von Pharmazeutika drei baugleiche Kassettenfilter vom Typ INFA-MICRON, MKR nach Indien geliefert. Die Kassettenfilter werden zur Entstaubung einer Tablettenbeschichtung (Coating) eingesetzt.

    http://www.infastaub.de/informationen/newsletter/a...

  • Patronenfilter MPR für Boehringer Ingelheim Hellas

    Die am häufigsten verwendete Arzneiform ist die Tablette. Der Weg bis zum fertigen Produkt ist lang. Verschiedenste Teilprozesse sind erforderlich. Tablettenpressen und deren Entstaubung sind Teil dieser Produktionsprozesse. Seit Neuestem arbeitet bei Boehringer Ingelheim Hellas in Athen ein Patronenfilter vom Typ INFA-MICRON, MPR. Die Filteranlage sorgt mit der Stauberfassung an mehreren Absaugstellen innerhalb der Tablettenpresse für die saubere Produktion der Arzneien.

    http://www.infastaub.de/informationen/newsletter/a...

  • Lamellenfilter für die Entstaubung von PVC Stabilisatoren

    Das Unternehmen Reagens ist Hersteller von Spezialchemikalien für die Produktion von PVC und andere thermoplastische Kunststoffe. Am Produktionsstandort Loxstedt werden u. a. organisch basierte Stabilisatoren hergestellt. In unserem Alltag werden sie kaum wahrgenommen, aber die Spezialchemikalien sind unverzichtbar für die Verarbeitung von PVC. Erst durch sie erhalten die fertigen Produkte ihre gewünschte Haltbarkeit.
    Der bislang eingesetzte Zyklon zur Entstaubung der Herstellungsprozesse konnte die von Reagens verfolgte Realisierung niedrigerer Staubemissionswerte nicht weiter erfüllen. Infastaub lieferte dafür ein Aspirationsfilter der Baureihe Infa-Lamellen-Jet. Durch die optimierte Filtergeometrie konnte trotz geringer Aufstellungsfläche eine Filterfläche von 72 m² realisiert werden. Das nicht mehr zeitgemäße Gebläse wurde durch einen energieoptimierten Ventilatortyp ersetzt.
    Die Anforderungen an die neue Filteranlage waren sehr speziell. Die paraffinhaltigen Staubpartikel sind klebrig, wachsartig und könnten die Filterlamellen innerhalb kurzer Zeit zusetzen - eine Abreinigung ist dann nicht mehr möglich. Aus diesem Grund werden Filterlamellen eingesetzt, auf deren Oberfläche eine PTFE-Membran auflaminiert ist. Die Beschichtung ermöglicht einen stabilen Entstaubungsprozess. Ferner besteht bei der Staubart unter Umständen eine Explosionsgefahr. Das Lamellenfilter wurde daher druckstoßfest für 0,4 bar Ü ausgelegt. Roh- und reingasseitig sowie am Staubaustrag des Filters wurden bauseitig explosionstechnische Entkopplungen vorgesehen.
    Heiko Sievern, Technischer Leiter bei Reagens, stellt nach 4- monatigem Betrieb fest: „Unsere Erwartungen an die neue Filteranlage wurden voll erfüllt. Nach detaillierter Vorplanung und pünktlicher Lieferung fiel uns sofort die hochwertige Verarbeitung des Edelstahlfiltergehäuses auf. Nach 4 Monaten Betrieb hat die Filteranlage von Infastaub ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Die geforderten Staubemissionen von 10 mg/m³ werden deutlich unterschritten und der mit der Filteranlage abgesaugte Granulationsprozess läuft stabil. Auch bei weiteren Projekten werden wir auf die Zusammenarbeit mit Infastaub zählen.“
    Auf der Schüttgut Messe in Dortmund präsentiert Infastaub auf seinem Stand E07 in Halle 4 ein Lamellenfilter-Modell.

    http://www.infastaub.de/filter/lamellenfilter/infa...

  • Staubfreies Schreddern von Elektronikteilen

    Ausgediente Elektronikteile enthalten oft wertvolle Metalle wie Gold und Platin oder Kupfer. Die Wiedergewinnung dieser Wertstoffe ist aus wirtschaftlicher Sicht und aus Umweltschutzgründen lohnenswert.

    Aus einer Tonne alter Mobiltelefone lassen sich z. B. 200 Gramm Gold gewinnen. Für fünf Gramm Gold aus einer Mine muss durchschnittlich eine Tonne Erz bewegt werden.
    Eine zentrale Rolle im Aufbereitungsprozess haben Schredderanlagen. Sie zerlegen die entsorgten Geräte in kleinste Teile. Damit beim Zerkleinern kein gesundheitsgefährdender Staub emittiert wird, sind Filteranlagen dem Prozess nachgeschaltet. Diese müssen sowohl für niedrige Reststaubgehalte ausgelegt, als auch aufgrund des explosiven Schredderstaubs mit entsprechenden Explosionsschutzmaßnahmen ausgestattet sein.

    Für eine derartige Aufgabe hat Infastaub jetzt einen Großauftrag abgewickelt. Konkret wurden sechs Taschenfilter vom Typ Infa-Mat mit einer Gesamtluftleistung von knapp 26.000 m³/h gefertigt. Der Staub wird am Empfangstrichter des Shredders erfasst. Durch die neuen Taschenfilter erreicht der Recyclingbetrieb einen hohen Wiedergewinnungsgrad. Infastaub garantiert bei den Entstaubungsgeräten einen Reststaubgehalt von < 1mg/m³.

    http://www.infastaub.de/filteranlagen/taschenfilte...

  • Sichere Entstaubung mit Siloaufsatzfilter

    Isophthalsäure dient als Ausgangsstoff von Aramiden, Polyestern, Kunstharzen für hochtemperaturbeständige Elektroisolierlacke und ölfreie Alkydharze. Die technischen Kunststoffe zeichnen sich insbesondere durch eine hohe Festigkeit, Wärmeformbeständigkeit, sehr gutes, elektrisches Isoliervermögen und einen hohen Verschleißwiderstand aus. Führender Hersteller ist ein in der Schweiz ansässiges Unternehmen.

    Infastaub lieferte an das Unternehmen zwei Siloaufsatzfilter vom Typ Infa-Mini-Jet AJM zur Entstaubung zweier pneumatischer Druckförderungen. Wegen der Brennbarkeit von Isophthalsäure wurde vorbeugender Explosionsschutz durch Inertisierung mit Stickstoff festgelegt. Besonderheit ist die Förderung und Filterabreinigung mit Stickstoff. Deshalb wurden die Filter gasdicht ausgeführt. Die Schlauchfilter senken den Reststaubgehalt im Reingas auf unter < 2 mg/m³.

    http://www.infastaub.de/filteranlagen/schlauchfilt...